DHI

DHI - Zentralverband des Deutschen Handwerks

  • Unternehmensführung, Berufsbildung und technologische Innovation sind Aushängeschilder des Handwerks. KMU sind in Deutschland eine bedeutsame Stütze der Wirtschaft, das Handwerk gilt als Ausbilder der Nation und ohne Handwerk bleiben Innovationen etwa der Energie- oder Werkstofftechnik im Labor.
  • Im Deutschen Handwerksinstitut (DHI) arbeiten fünf Forschungseinrichtungen (siehe auch unter LINKS) zusammen, die im besonderen Maße empirische Studien über das Handwerk und Modellprojekte mit dem Handwerk durchführen. Das DHI koordiniert die Forschungsaktivitäten über jeweilige Forschungs- und Arbeitsprogramme, die im zweijährigen Turnus aufgestellt und bearbeitet werden.

DHI-Organigramm

  • Die Aktivitäten sind in drei Themenbereiche gebündelt, für die jeweilige Institute zuständig sind. – Technik, Organisation, Qualifizierung (itb, Karlsruhe; HPI, Hannover) – Beruf, Bildung und Arbeit (FBH, Köln) – Handwerkswirtschaft und Recht (LFI, München; ifh, Göttingen)