Meister-Absolventenstudie: Neues digitales Austauschformat erfolgreich

Seit 2014 führt das Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk (FBH) in Zusammenarbeit mit nun 15 Handwerkskammern regelmäßig die Meister*innen-Absolventenstudie durch: Meister*innen werden ca. 5 Jahre nach ihrem Abschluss gefragt, wie sie sich beruflich weiter entwickelt haben. Diese Ergebnisse werden veröffentlicht und auch den Projektkammern gespiegelt. Auch 2021 findet die Befragung der Absolvent*innen statt.
Aufgrund der Covid-19 Pandemie wurde der gemeinsame Austausch zu den Ergebnissen vom FBH im Dezember 2020 und Januar 2021 in digitaler Form angeboten.

Zu den drei Themenschwerpunkten 

  • Unternehmensnachfolge
  • Voraussetzungen und Ziele von Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Meisterkursen sowie
  • Nutzen des Meisters aus Sicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer 

ermöglichte das FBH sowohl einen detaillierten Einblick in die Ergebnisse der Absolventenstudie als auch einen intensiven Austausch über ihre Bedeutung und die praktische Relevanz für die Handwerkskammern und das Handwerk.

Die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war durchweg positiv: Neben dem intensiven Austausch zwischen Wissenschaft und Handwerkspraxis wurde auch die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Vertreterinnen und Vertretern aus den Handwerkskammern als besonders interessant beurteilt.

Projektleiterin
Katrin Rasch
katrin.rasch<at>uni-koeln.de
+49 221 470 2585