Neue FBH-Studie mit 7 ‚glorreichen‘ Ratschlägen für die Praxis

Ausgangspunkt der Studie: Wenn Ausbildung im Handwerk für junge Menschen eine attraktive Option sein soll, lohnt es sich, die Rahmenbedingungen entsprechend der Motive und Bedürfnisse der potenziellen Auszubildenden zu gestalten. 

Ziel der Studie: den Berufswahlentscheidungsprozess insbesondere mit Blick auf die Motive besser zu verstehen.

Vorgehensweise: 435 Auszubildende wurden gemeinsam mit der Handwerkskammer Düsseldorf und der Handwerkskammer für Mittelfranken zu Motiven und verschiedenen anderen Aspekten befragt.

Ergebnisse: Die Ergebnisse scheinen sehr praxisrelevant, denn sie zeigen auf,...
1.  ... welche Motive besonders entscheidungsrelevant und welche weniger relevant sind bei denjenigen, die ins Handwerk kommen,
2.  ... inwieweit sich die Motive aus der Sicht der Auszubildenden im Handwerk auch tatsächlich realisieren lassen,
3.  ... dass rund 30 % in einem Ausbildungsberuf sind, an den sie vorher nicht gedacht hatten (was die Bedeutung der umfassenden Berufsorientierung deutlich macht),
4.  ... was die Schlüsselfaktoren sind, warum sich Auszubildende für einen Betrieb entscheiden (Die Bedeutung von professionellem Bewerbungsmanagement und ‚weichen Faktoren‘ tritt hier deutlich hervor),
5.  ... wie sich die Zufriedenheit im Laufe der Ausbildung sowohl mit Blick auf den Beruf als auch den Betrieb entwickelt,
6.  ... wie sich die Pläne der Auszubildenden mit Blick auf die Zeit nach der Ausbildung entwickeln (So zeigt sich hier z.B. auch die Bedeutung dessen, Unentschlossenen frühzeitig eine Perspektive anzubieten),
7.  ... wie die Zukunftspläne und die Zufriedenheit in einem Zusammenhang stehen, was die Bedeutung von Ausbildungsqualität und Führungskompetenz in den Betrieben deutlich macht.

Verfügbarkeit: Sie können die Studie kostenfrei unter www.fbh.uni-koeln.de/veroeffentlichungen herunterladen. Sie hat den folgenden Titel:
Rehbold, R. R./ Rasch, K.: Wege ins Handwerk: Rückblickende Betrachtung auf die Berufswahlentscheidungen von Auszubildenden im Handwerk. Motive. Gründe. Zufriedenheit. Aus der Reihe: Aus der Reihe: Arbeitshefte zur berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung. Heft A58. Köln 2022.

Ansprechpartner für Vorträge oder Artikel/Kolumnen zu diesem Thema:
Rolf R. Rehbold
+49 221 470-5679
Rolf.rehbold@uni-koeln.de